greis


greis
greis [grai̮s] <Adj.> (geh. veraltend):
(von einem Menschen) sehr alt [und von dem hohen Alter auch gekennzeichnet in Bezug auf Aussehen und Bewegung]:
er hat seinen greisen Vater besucht.
Syn.: bejahrt (geh.), betagt (geh.).

* * *

greis 〈Adj.; poet. u. nddt.〉 sehr alt, hochbetagt, altersgrau ● ein \greises Haupt [<mhd. gris „greis“ <mnddt. gris „grau“; verwandt mit grau]

* * *

greis <Adj.> [mhd. grīs < mniederd. grīs, eigtl. = grau] (geh.):
alt, betagt (mit ergrautem, weißem Haar u. erkennbaren Zeichen des Alters, der Gebrechlichkeit):
sein -er Vater;
-e (alte) Augen.

* * *

Greis,
 
Otto, Maler, * Frankfurt am Main 28. 9. 1913, ✝ Ingelheim am Rhein 30. 3. 2001; Vertreter der informellen Malerei. Seine Bilder sind mit ihrer lichten, harmonischen Farbigkeit von besonderer Eindringlichkeit und Transparenz. Greis lebte 1957-85 in La-Frette-sur-Seine bei Paris.

* * *

Greis, der; -es, -e [mhd. grīse, Substantivierung von: grīs, ↑greis]: alter od. alt wirkender [körperlich hinfälliger] Mann: ein rüstiger, würdiger G.; 1967 verbrauchte jeder Bundesbürger, -e und Kinder eingerechnet, ... für DM 50,- Medikamente (Spiegel 18, 1968, 176); Er hatte ... die schlaffe Maske eines hilflosen -es (Feuchtwanger, Erfolg 274); Ich kam mir wie ein G. vor (Koeppen, Rußland 99).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Greis — Greis …   Deutsch Wörterbuch

  • Greis — bezeichnet eine sehr alte, zumeist männliche Person, siehe Alter Greis, Ortsnamen: Greis (Gemeinde Schottwien), Ortschaft der Gemeinde Schottwien am Semmering, Niederösterreich Greis ist der Name folgender Personen: Michael Greis (* 1976),… …   Deutsch Wikipedia

  • Greis — [grai̮s], der; es, e, Grei|sin [ grai̮zɪn], die; , nen: Person von hohem Alter [mit weißem Haar]: ein rüstiger Greis; die alte Dame ist eine Greisin geworden. Syn.: alte Dame, alte Frau, alter Herr, alter Mann. * * * greis 〈Adj.; poet. u. nddt.〉… …   Universal-Lexikon

  • Greis — Greis, er, este, adj. et adv. welches nur noch in den gemeinen Sprecharten für grau üblich ist, aber doch eigentlich hellgrau, ein mehr sich dem Weißen näherndes Grau zu bezeichnen scheinet; daher man beyde Wörter zuweilen zusammen setzet,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • greis — greis: Das Adjektiv (asächs., mnd., mhd. grīs) hat sich allmählich vom Niederd. her über das dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Im Niederl. entspricht grijs »grau; alt«. Das Adjektiv, das zu der unter ↑ grau dargestellten idg. Wurzel gehört,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Greis — greis: Das Adjektiv (asächs., mnd., mhd. grīs) hat sich allmählich vom Niederd. her über das dt. Sprachgebiet ausgebreitet. Im Niederl. entspricht grijs »grau; alt«. Das Adjektiv, das zu der unter ↑ grau dargestellten idg. Wurzel gehört,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Greis [1] — Greis (Senex), Mann, im Greisenalter (s.d.), vorzüglich dem höheren, stehend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Greis [2] — Greis (Min), so v.w. Gries …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Greis [3] — Greis, so v.w. Rother Brullasse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • greis — greis, greiser, greisest ; Adj; meist attr, nicht adv, geschr; sehr alt: Ihr greiser Vater ist sehr krank …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache